Sonntag, 5. August 2012

“To belong nowhere is a blessing and a curse, like any kind of freedom.” —Leah Stewart


Im Moment frage ich mich ab und zu, warum ich eigentlich einen Blog habe, wenn ich doch eh so selten blogge. Einfach um von Zeit zu Zeit mal auszukotzen, was bei mir so los ist, schätze ich.

Ich habe seit Dienstag jetzt auf jeden Fall auch endlich Ferien, aber irgendwie fühlt es sich für mich noch gar nicht so an. Alle haben Pläne für ihre Ferien, richtig coole Sachen vor. Und ich? Ich sitze den Großteil meiner Zeit zuhause rum und schaue Dr. House. Ich mein', das ist ja nicht schlecht, aber irgendwie komm' ich mir dabei so nutzlos vor, dass ich langsam ein schlechtes Gewissen bekomme.
Von der Erholung merk' ich auch noch überhaupt nichts. Im Gegenteil, ich komme mir so richtig erschöpft vor, wobei ich keine Ahnung habe, wovon. [...]

Noch eines. Ich weiß nicht, ob es an mir liegt oder an den Büchern, die ich gerade so lese. Aber irgendwie macht mir das Lesen momentan weniger Spaß und ich will das überhaupt nicht! Ich lese gerade nur ab und zu, weil ich mir als einzige Sache für die Sommerferien vorgenommen habe, meinen Bücherstapel abzuarbeiten und weil mir das im Gegensatz zum Serien schauen immernoch sinnvoller vorkommt.
Wollt ihr mir vielleicht ein paar euer Lieblingsbücher sagen?

Kommentare:

  1. Naokos Lächeln und Mister Aufziehvogel von Haruki Murakami, Der Ruf der Wildnis von Jack London und Steppenwolf von Hermann Hesse finde ich wirklich toll. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die beiden von Murakami hab' ich schon gelesen und fand' vorallem Naokos Lächeln richtig gut, die anderen beiden werd' ich mir auf jeden Fall mal anschauen. Ich glaub', der Steppenwolf liegt hier sogar irgendwo rum.
      Danke dir <3

      Löschen
  2. ooh das bild ist toll - ich liebe diese farben! :)

    also mein lieblingsbuch heißt lucian von isabel abedi. kaum ein buch hatte so eine wirkung auf mich wie dieses, es ist ehrlich gut!! :):)

    liebe grüße, josi

    AntwortenLöschen
  3. von zeit zu zeit auskotzen ist doch grund genug. muss einfach auch mal sein. ;)

    kissboombang.
    bonnie + kleid

    AntwortenLöschen
  4. Hey :)
    mach dir nicht so den Kopf.
    Einfach mal ncihts machen tut auch mal ganz gut, außer man denkt zuviel nach und fühlt sich dann schlecht...
    Das passiert mir leider ganz schnell..
    Und zu dem nur selten bloggen, es hat einen Sinn einen Blog zu schreiben wenn es einem hilft, das man einfach mal alles auskotzen kann wie du sagst, auch wenn es nur selten ist.
    Man hat ja auch nicht immer Zeit und so. ;)
    So ganz liebe Grüße :)

    http://es-ist-so.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

<3